Hundreds & Joco

Hundreds & Joco

HUNDREDS & JOCO
Fr. 26.10.2018 | 20 Uhr | Johanneskirche, Düsseldorf

Seit ihrem Debüt 2016 ist die Musik des Geschwister-Duos HUNDREDS offener geworden, ohne dabei etwas von ihren Geheimnissen einzubüßen. Zwei Jahre nach dem letzten Album „Aftermath“ sind Eva und Philipp Milner auf ihrem 3. Album „Wilderness“ (2016) mutiger und experimentierfreudiger geworden.

Als Hörer erfährt man ihre Musik als klar und kraftvoll; die von Philipp sorgsam arrangierten elektronischen Beats treffen auf Evas melancholische Texte. Dabei dominiert eine düstere Sehnsucht, die immer getragen wird von Euphorie und purer Lust an der Musik. Dabei durchbrechen die Milners die Strukturen konventioneller Popmusik und ersetzen sie durch ausufernde Arrangements und ungewöhnliche Beats. Seit ihrem Debüt haben die Hamburger ausverkaufte Touren in ganz Europa gespielt.

Zuletzt supporteten sie Alt-J auf ihrer Deutschlandtour, reisten zum CMJ Festival nach New York, und bespielten 2014 die MUSEXPO in Los Angeles, ihre Tour 2017 war in nahezu allen Städten ausverkauft. Hundreds arbeiten für die Live-Shows mit Künstlern zusammen, die mit ihnen gewachsen sind, die Musik blind verstehen und umsetzen. “Wir wollten, dass aus unserer Musik auf der Bühne mehr wird”, sagt Eva. Die Songs sind dabei nie abgeschlossene Einheiten, sondern verändern sich stetig. Der Song “Happy Virus” ist dafür ein gutes Beispiel: “Wir haben daraus live ein Monstrum erschaffen.”, so Sängerin Eva.

Eine Vorliebe, die eigene Arbeit ständig weiterzuentwickeln, zeigten die Hundreds auch auf ihrer “Tame the Noise-Tour”, als sie eigene Songs in neuen intimen Versionen präsentierten.

> Tickets für Hundreds beim New Fall <

Hundreds | Homepage

NEWFALL_JOCO-Facebook

Support: JOCO

Ihr zweistimmiger Gesang ist unverwechselbar, ihre bildreichen Kompositionen gehen in die Tiefe: JOCO präsentieren ihr neues Album ›Into The Deep‹ und überzeugen mit sparsamer Größe. Vor zweieinhalb Jahren überraschten die norddeutschen Schwestern Josepha Carl (voc, dr, g) und Cosima Carl (voc, p, g) alias JOCO mit dem Debüt-Album ›Horizon‹ nicht nur ganz Deutschland – auch im benachbarten Ausland verfiel man ihren schwerelos fließenden Stimmen. Neben unzähligen Konzert- und Festivaltourneen spielten sie u.a. mit der NDR-Bigband, sowie im Vorprogramm von Van Morrison und wurden als aufregendster Newcomer des Jahres 2015 ausgezeichnet und gefeiert. Für ihr zweites Werk “Into The Deep” (2017) zogen JOCO für ein paar Wochen nach London und arbeiteten erneut mit dem Produzenten und Grammy-Gewinner Steve Orchard. Im legendären Abbey Road Studio und im RAK Studio spielten sie 13 neue Songs ein, die Tiefe und substanzielle Intensität in sich tragen. Wenn man JOCO live erlebt, erschließt sich der ganze Zauber der beiden Schwestern. Hautnah kann man spüren, wie ihr unverwechselbarer Harmoniegesang, ihre sparsame und gleichzeitig kraftvolle Instrumentierung und ihre ideenreichen Texte zu etwas Magischem werden, wie ihre Musik berührt, mitreißt und in die Tiefe geht. www.jocomusic.com