Grandbrothers

Grandbrothers

Do. 27.10.2016 | 18:00 Uhr Johanneskirche, Düsseldorf,
Fr. 28.10.2016 | 20:00 Uhr Neues Schloss, Stuttgart

Erol Sarp und Lukas Vogel trafen sich 2011 beim Studium am Institut für Musik und Medien in Düsseldorf. Seitdem entwickeln sie aus minimalistische Patterns cineastische Soundscapes, die das Erbe von Steve Reich und John Cage erfolgreich ins Berghain überführen. Dabei verzichten die beiden auf synthetische Klangerzeuger und arbeiten mit einem selbst entwickelten Apparat, der kleine elektromagnetische Hämmerchen in einem Konzertflügel über Laptop steuert.

Aus ihrem präparierten Instrument holen die Grandbrothers zwischen kontemporärer Klaviermusik, Perkussion und Electronica das Letzte heraus. Nach zwei Jahren Arbeit erschien 2015 ihr Debütalbum „Dilation“, das eindrucksvoll zeigt, wie das präparierte Klavier Pop- und Club- sozialisierten Ohren einen breiten Horizont öffnen kann und nebenbei – in einer Reihe mit Nils Frahm oder Chilly Gonzales – Klaviermusik für das 21. Jahrhundert definiert.

Die FAZ schrieb über die Grandbrothers: „Sie machen kontemporäre Klaviermusik, die sehr von den experimentellen Größen des Genres, aber auch von neuer, elektronischer Musik geprägt ist, und stehen für eine erstaunliche Verbindung Analogem und Digitalem. Sie schaffen es, dass sich ein Flügel wieder aufregend und abenteuerlich anhört. Doch es steht bei ihnen die Hörbarkeit der Musik im Mittelpunkt, nicht das Konzept.“

Tickets im Vorverkauf sind ab heute hier erhältlich: Online-Ticket-Shop

Share: