James Rhodes

James Rhodes

Fr. 28.10.2016 | 18:00 Uhr Johanneskirche, Düsseldorf,
So. 30.10.2016 | 20:00 Uhr Neues Schloss, Stuttgart

James Rhodes, 1975 in London geboren, ist der „Bad Boy“ des Klassikbetriebs. Der britische Konzertpianist bezeichnet Musikkritiker schon mal als „als Akademiker verkleidete Arschlöcher und Wichser“. Er lebt die Attitüde des rebellierenden Pop-Stars unter den klassischen Pianisten, der gleichzeitig musikalische Tiefe und Wahrheit vermitteln möchte statt glänzender Oberfläche.

Wenn es um die Auswahl der Musik geht, ist er erzkonservativ: Bach, Chopin, Schumann und Schubert – und aus dem 20. Jahrhundert gerade noch Ravel. Musical oder Crossover lehnt er ab. Brahms und Chopin auf der einen, Ligeti und Birtwistle auf der anderen Seite, „das sind wirklich zwei ganz verschiedene Ligen“, so schreibt er in seinem Buch „Der Klang der Wut – Wie die Musik mich am Leben hielt“.

Tickets im Vorverkauf sind ab heute hier erhältlich: Online-Ticket-Shop für Düsseldorf und Online-Ticket-Shop für Stuttgart

Share: